Leistungen aus Studiengebühren

studgeb_2008_klein.jpgDie Universität hat eine Broschüre mit den Leistungen aus Studiengebühren herausgegeben. Hier finden Sie nach Fakultäten und Einrichtungen geordnet die Initiativen und Maßnahmen dokumentiert.

Die Broschüre liegt momentan auch in gedruckter Form in allen Fakultäten und Einrichtungen der Universität aus und hat den Stand August 2008. Sie ergänzt die Mittelverwendung der Studiengebühren auf den Universitätsseiten im Internet.

Dieser Beitrag wurde unter Campus, Projekte aus Studiengebühren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Leistungen aus Studiengebühren

  1. Gabi Leichert (Mitarbeiterin der UB) sagt:

    Liebe Julia,
    danke für den Hinweis. Wir werden umgehend eine Generalreinigung der Toiletten im Bibliotheksbereich A3 beantragen. Ich hoffe, dass unserem Antrag schnellstmöglich stattgegeben wird und die Sauberkeit dann vom regulären Putzteam aufrecht erhalten werden kann. Es ist nur leider so, dass eine einzige Person ausreicht, um für alle anderen den Toilettenbesuch zur Zumutung zu machen. Hoffen wir, dass die Toiletten dann künftig sauber bleiben.

  2. Julia sagt:

    Zu den Toiletten in A3: Ich wäre schon froh, wenn dort so sauber gemacht werden würde, dass dort nicht regelmäßig Blut an den Toilettenwänden zu finden wäre (und ja, ich weiß, dass das wohl andere Studentinnen zu verantworten haben und die Bibmitarbeiter damit nichts zu tun haben) und ich gehe davon aus, dass wenn die Toiletten erneuert werden würden, das nicht mehr passieren würde (schönes Beispiel dafür sind die Toiletten in EW im 2. Stock, die sahen vor der Renovierung auch aus – pardon – wie Sau und seit der Renovierung sind die immer sauber). Ich zumindest gehe immer in der BWL-Bib auf Toilette, wenn ich in A3 arbeite und die sind auch nicht die angenehmsten, aber ehrlich gesagt ist alles besser als die in A3…

  3. Michael Hansen sagt:

    Lieber Tobias,

    ich habe „Philippe“ hinsichtlich der Toilettenfrage nur in einer privaten E-Mail geantwortet, da ich zunächst einmal wissen wollte, wo seiner Meinung nach die Probleme liegen. Daraufhin hat er nicht nur seine Sicht der Situation geschildert, sondern auch einige Verbesserungsvorschläge gemacht (zusätzliche Trennwände, Sensoren an den Wasserhähnen etc.). Versprechen kann ich nun leider nichts, da unser Budget natürlich begrenzt ist, aber wir werden die Vorschläge auf jeden Fall an die zuständigen Stellen weiterleiten und dort auf eine Verbesserung der Situation drängen.

    Viele Grüße

    Michael Hansen

  4. Tobias sagt:

    Sehr geehrter Herr Hansen,

    bedauerlicherweise haben Sie nicht auf die „Toiletten-Frage“ geantwortet!
    Was deren Zustand angeht, da muss ich Philippe völig zustimmen, das ist wirklich alles Andere als angenehm.

    Auf die Gruppen- und Sprachkursräume bin ich schon sehr gespannt.

  5. Michael Hansen (Mitarbeiter der UB) sagt:

    Danke für Ihre Anmerkungen! Es ist tatsächlich so, dass der eigentliche Grund für den Umbau von A3 – die Integration der Mediothek in diesen Bibliotheksbereich – noch nicht sichtbar ist. Größere Veränderungen werden nämlich im 1. OG erfolgen und dieser Bauabschnitt wird erst am Schluss an die Reihe kommen. Unter anderem wird dort der ganze hintere Bereich umgebaut und größtenteils den Studierenden zugänglich gemacht werden. Es werden 2 Gruppenarbeitsräume entstehen und ein Raum zur Benutzung von Sprachkursen. Die jetzigen Arbeiten sind insofern nicht Selbstzweck, sondern eher ein „Abfallprodukt“ eines größeren Umbaus. Da man ohnehin schon mal dran ist, wird eben auch der Teppich im Bereich der Hauptverkehrswege erneuert.
    Was die EDV-Ausstattung der Bibliothek anbelangt, so werden Sie nach dem Umbau ebenfalls Verbesserung entdecken: Auch die roten Arbeitstische werden verkabelt sein.

  6. Philippe sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    sicherlich haben die Verantwortlichen eine gute Absicht gehabt, aber die Renovierungsmaßnahmen die in der A3-Bibliothek in den letzten Wochen erfolgt sind, waren zu einem großen Teil in meinen Augen Geldverschwendung.

    Die A3-Bibliothek war meines Erachtens schon vor der Renovierung die sauberste von allen Uni-Bibliotheken. Die Toiletten seien einmal ausgenommen.

    Dann wurde jetzt der gesamte Teppichboden herausgerissen und ein neuer verlegt, die Wände in der Bibliothek wurden weiß gestrichen obwohl sie vorher schon weiß waren ohne dass ein Nachlassen der Farbe sichtbar war. Sogar die Sitzbänke und Türen im Eingangsbereich wurden mit neuer Farbe aufgefrischt, aber als ich diese Woche auf die Toilette musste, war ich gezwungen mich zusammenzureißen.

    Genau die Toiletten wurden bisher gar nicht renoviert. Weshalb? Ist das geplant? Auch wäre es empfehlenswert mehr als drei Pcs hier zu haben die einen USB-Stick erkennen.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen.