Vandalismus finden wir nicht lustig

BWL_Wandschm_2015_Matheking_01Wir sind empört über die Wandschmierereien in einem Gruppenarbeitsraum der BWL-Bibliothek. Was denkt sich bloß jemand, der so mit den Räumen umgeht?

Ausbaden muss das nun nicht nur der selbsternannte „Mathe King“:
Der betroffene Gruppenarbeitsraum bleibt wegen Vandalismus bis auf weiteres für alle geschlossen.

Vielleicht gibt es konstruktive Vorschläge, wie wir mit dem Vandalismus umgehen sollen?

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aus den Bibliotheksbereichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Vandalismus finden wir nicht lustig

  1. Angela Leichtweiß sagt:

    Lieber Uwe,

    vielen Dank für den Vorschlag. Wir sammeln alle Ideen und werden prüfen, was umsetzbar ist.
    Grüße aus der UB
    Angela Leichtweiß
    (stellv. Benutzungsleiterin UB)

  2. Uwe N. sagt:

    Wie wäre es, wenn man den Gruppenraum nur über die ECUM öffnen kann, d.h. dass die Tür – wie auch die Schliessfächer vor der BIB – nur mit der ECUM zu öffnen sind. So gibt es immer einen Verantwortlichen, der den Hut auf hat.

    Ist zwar wieder ein gewisses Investment die Türen umzurüsten, aber langfristig evtl. besser.
    Gruß
    Uwe

  3. Jessica Kaiser sagt:

    Lieber Herr Mellert,

    ganz herzlichen Dank für diesen Lösungsvorschlag. Wir bleiben an dem Thema dran..

    Jessica Kaiser
    (Benutzungsleiterin UB)

  4. Andreas Mellert sagt:

    Um künftige Beschädigungen an den Gruppenräumen zu vermeiden, wäre wohl die einfachste Lösung, die Räume verschlossen zu lassen und von der Theke aus die Schlüssel gegen Vorlage der Ecum/des Ausweises auszuhändigen und dann die jeweilige Nutzungszeit in einer Liste festzuhalten. Dann hat man zumindest eine Person greifbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.