Ehrenhofbibliothek: Gruppenräume für Lehrveranstaltungen

Aufgrund von Raumknappheit an der Universität müssen die beiden Gruppenarbeitsräume M 372 und M 377 in der Ehrenhofbibliothek im Herbstsemester 2015 während der Vorlesungszeit für Lehrveranstaltungen genutzt werden.

Außerhalb der Belegung durch Lehrveranstaltungen stehen die Räume nach 19 Uhr und an Wochenenden als Arbeitsplätze für alle zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aus den Bibliotheksbereichen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Ehrenhofbibliothek: Gruppenräume für Lehrveranstaltungen

  1. Gabriele Leichert (Mitarbeiterin der UB) sagt:

    @ Julia Marinitsch

    Danke für Ihren Hinweis. Uns ist durchaus bewußt, dass die derzeitige Situation für alle Beteiligten nicht einfach ist. Wir haben ja bereits etliche Hinweise wegen Ruhe etc. aufgestellt, werden aber gerne Ihren Vorschlag aufgreifen, einen Hinweis an die Tür zu hängen. Wir werden auch die Dozenten nochmals darauf hinweisen, dass es in der Bibliothek ruhig zugehen muss.

    Wir hoffen, dass sich die Lärmbelästigungen künftig in erträglichen Grenzen halten, damit alle konzentriert lernen können.

  2. Julia Marinitsch sagt:

    Es mag ja nachvollziehbar sein, dass – aus welchen Gründen auch immer – plötzlich wegen einer Raumknappheit die Gruppenräume genutzt werden müssen. Da ist auch prinzipiell nicht viel gegen einwenden.

    Aber könnte man BITTE BITTE BITTE die Dozenten mal darauf hinweisen, dass der Vorraum extrem hallt, sodass sie bitte die Türen ihres Raumes schließen und sich die Studenten nicht da unterhalten sollen? Außerdem wäre es vielleicht hilfreich, wenn zumindest mal ein Schild innen und außen an die Tür angebracht wird, diese bitte leise zu schließen. Durch entweder ständige Gespräche bei offenen Gruppenraumtüren, im Vorraum und auch auf dem Weg durch die Bib oder die teilweise alle paar Sekunden laut zuschlagende Tür ist ein konzentriertes Arbeiten während der Vorlesungszeiten fast unmöglich… Und Ausweichmöglichkeiten gibt es auch nicht wirklich, wenn man die Literatur benötigt.

    Also bitte: von mir aus können die Gruppenräume dauerhaft genutzt werden. Aber bei der ständigen Lärmbelästigung kann man ein konzentriertes Arbeiten beinahe vergessen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen.