Länger offen in der heißen Semesterphase

In der heißen Semesterphase mit Prüfungsstress vom 9. Mai bis zum 17. Juni 2011 öffnen die vier Bibliotheksbereiche mit Präsenzbeständen wieder länger Ihre Pforten. Sie öffnen an Wochenenden bereits um 8 Uhr. Die Bibliotheksbereiche A5, Schloss Ehrenhof und Schloss Schneckenhof – BWL haben zusätzlich täglich bis 2 Uhr nachts geöffnet.

Mo – So von 8 – 2 Uhr offen:

Mo – So von 8 – 24 Uhr offen:

Im Bibliotheksbereich Schloss Ehrenhof bleibt die Wochenendöffnung ab 8 Uhr während der ganzen vorlesungsfreien Zeit bis zum 4. September 2011 erhalten.

Mit dieser Regelung kommen wir einem Wunsch des Fachschaftsrates nach.
Die verlängerten Öffnungszeiten werden aus Studiengebühren finanziert.

Die Übersicht der regulären Öffnungszeiten aller Bibliotheksbereiche finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Öffnungszeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Länger offen in der heißen Semesterphase

  1. Gabriele Leichert (Mitarbeiterin der UB) sagt:

    Auch an allen Feiertagen, sowohl an Pfingsten als auch an Fronleichnam sind alle Bibliotheksbereiche geöffnet.

  2. Vanessa Thielen sagt:

    Ist die Bibliothek auch über Pfingsten geöffnet?

  3. Jessica Kaiser sagt:

    Liebe Anglistin,

    mit den Studierendenvertretern wurde ursprünglich vereinbart, die verlängerte Abendöffnung auf die Bibliotheksbereiche Schloss Ehrenhof und A5 zu beschränken. In diesem Semester wurde erstmals die BWL hinzugenommen, da wir hier von einer sehr starken Bibliotheksnutzung ausgehen mussten – was sich bereits nach den ersten Öffnungswochen zu bestätigen scheint. Wir werden die Nutzung der verlängerten Öffnungszeiten am Ende der „heißen Phase“ evaluieren und dann entscheiden, für welche Bereiche wir im nächsten Semester verlängerte Öffnungszeiten anbieten können. Aus Kostengründen ist eine Ausdehnung auf alle Bibliotheksbereiche aktuell nicht wahrscheinlich.

  4. Dennis sagt:

    Weil man einfach nicht alle Bibliotheksbereiche öffnen kann, denn das kostet Geld. Die zwei Stunden wird man wohl auch ohne Bücher in den anderen Bibs arbeiten können.
    Frage mich sowieso für wie viele Eulen hier alle Studenten blechen müssen.

    Das mit der morgendlichen Öffnung am Wochenende verstehe ich da schon viel eher, obwohl ich selbst ein Nachtmensch bin und bisher selten um 10 Uhr vor der Tür stand.

  5. Anglistin sagt:

    Grundsätzlich begrüße ich die verlängerten Öffnungszeiten! Allerdings ist für mich nicht ganz ersichtlich, warum nicht auch der A3 bis um 2.00 geöffnet wird. Ich bin dort auf Literatur angewiesen und arbeite abends (und nachts) produktiver – es gibt unter den Studenten dort doch auch „Eulen“ und nicht nur „Lerchen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.