Calvino e le sue radici – Calvino und seine Wurzeln

Zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung

Calvino e le sue radici – Calvino und seine Wurzeln

laden wir Sie im Namen des Istituto Italiano di Cultura di Stoccarda, des Italienzentrums / Centro Studi Italiano der Universität Heidelberg und der Gemeinde San Remo ganz herzlich ein.

Termin der Eröffnung: Dienstag, 13. Januar 2009, 18:30 Uhr
Dauer der Ausstellung: Mittwoch, 14. Januar bis Sonntag, 15. März 2009, verlängert bis Freitag, 3. April 2009
Öffnungzeiten: Mo – Fr, 8 – 24 Uhr; Sa – So, 10 – 24 Uhr
Ort: Universitätsbibliothek Mannheim, Bibliotheksbereich A3 (Quadrat A3, 6-8)

Einladung zur Eröffnungveranstaltung mit Anmeldeformular

Programm der Eröffnungsveranstaltung

Programma Inaugurazione

Impressionen von der Ausstellungseröffnung

 

 

calvino-portraitfoto_mit-rand.jpgIn der Ausstellung können Sie anhand einer eindrucksvollen Fotodokumentation mit Kommentaren das Familienleben und Werk des italienischen Schriftstellers Italo Calvino nachvollziehen, umrahmt von Werken des Autors aus den Beständen der Universitätsbibliothek. Diese Ausstellung wurde zuvor in San Remo und an mehreren anderen italienischen Orten gezeigt, ist nun erstmals außerhalb Italiens zu sehen und wird im Anschluss nach New York gehen.

Geboren wurde Italo Calvino am 15. Oktober 1923 in Santiago de las Vegas in Kuba. Bereits 1925 kehrte er mit seiner Familie nach San Remo in Italien zurück. Als junger Mensch erlebte er, wie um ihn herum die ruhige bürgerliche Welt mit ihren klaren Werten in sich zusammenfiel. Er entschied sich dazu, dem Widerstand – der „Resistenza“ anzugehören und somit einen Beitrag zur Befreiung Italiens zu leisten.

Dies war gleichzeitig der Anfang seiner Karriere als Schriftsteller. Der im Jahre 1979 bei Einaudi, Turin erstmals veröffentlichte Roman „Se una notte d’inverno un viaggiatore“ (Wenn ein Reisender in einer Winternacht, erstmals 1983 in deutscher Übersetzung erschienen) wurde zum weltweiten Bestseller und begründete seine internationale Karriere als einer der bedeutendsten Autoren des Zwanzigsten Jahrhunderts.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.