Primo 3 ist eingetroffen

Pünktlich zum Beginn des Herbst-/Wintersemesters 2010/11 steht Ihnen ab Montag, den 23.08.2010 der Online-Katalog Primo in der neuesten Version 3 zur Recherche zur Verfügung.

Die Highlights der neuen Version sind die Integration der Funktionen Ihres Bibliothekskontos und ein verändertes, übersichtliches Layout.

Dieser Beitrag wurde unter Services veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Kommentare zu Primo 3 ist eingetroffen

  1. Jessica Kaiser sagt:

    Liebe Frau Volkert,

    in Ihrem Bibliothekskonto finden Sie unter „Bestellungen“ u.a. eine Auflistung Ihrer aktuellen Fernleihbestellungen. Die gerade in Ihrem Besitz befindlichen, also „aktiven“ Fernleihen finden Sie unter der Übersicht „Ausleihen“ in Ihrem Konto mit aufgeführt.

    Viele Grüße,
    Jessica Kaiser

  2. Marieke Volkert sagt:

    Liebe Mitarbeiter der Bibliothek,

    im Benutzerkonto über Primo kann ich nicht den aktuellen Status meiner Fernleihen sehen, im alten Benutzerkonto schon. Es wäre sehr gut, wenn das in Primo auch wieder möglich wäre.

  3. Bettina Kaldenberg (Abt. Digitale Bibliotheksdienste) sagt:

    Liebe/r R,

    Sie hatten uns am 18. Oktober darauf aufmerksam gemacht, dass bei den „Ausleihen der letzten 84 Tage“ die Daten für Ausleihe und Rückgabe nicht zum eigenen Ausleihvorgang passen. Dieser Fehler wurde inzwischen korrigiert und seit gestern abend sollten nun „Ihre“ Daten korrekt angezeigt werden.
    Nochmals danke für den Hinweis!

  4. Bettina Kaldenberg (Abt. Digitale Bibliotheksdienste) sagt:

    Lieber Herr Franz,

    auch in Primo ist die Verlagsangabe indexiert und man kann danach suchen. Allerdings haben wir keinen separaten Indexschlüssel für „Verlag“ eingerichtet, d.h. eine Suche nach „goethe beck“ in der Einfachen Suche findet nicht nur Goethe im Beck-Verlag, sondern evtl. auch Titel, bei denen der Verfasser oder Herausgeber Beck heißt. In der Erweiterten Suche finden Sie den Verlag bei Nutzung eines Eingabefeldes in der Einstellung „Alle Felder“.

  5. Joachim Franz sagt:

    Liebe MitarbeiterInen der Bibliothek,

    mittlerweile habe ich mich weitgehend an Primo gewöhnt. Was ich aber vermisse, ist die Möglichkeit in der Erweiterten Suche nach dem Verlag der Publikation zu suchen. Das war doch im alten Katalog möglich, wurde von mir auch häufig genutzt und scheint mir in wissenschaftlichen Kontexten ausgesprochen hilfreich.

    Beste Grüße

    Joachim Franz

  6. Bettina Kaldenberg (Abt. Digitale Bibliotheksdienste) sagt:

    Liebe/r R,

    auf diese Kinderkrankheit des nun integrierten Benutzerkontos sind wir schon gestoßen. Anders als bei den aktuellen, laufenden Ausleihen (da stimmen die Daten!) werden bei den bereits „erledigten“ Ausleihen nur die aufs *Buch* bezogenen Daten angezeigt – also die Termine, zu diesen dieses Buch zum ersten Mal ausgeliehen, verlängert und zurückgegeben wurde, ohne Bezug zu späteren Entleihern wie in diesem Fall Ihnen. Das ist momentan sicher irritierend und wir haben den Fehler sofort an das Supportteam der Softwarefirma gemeldet. Nun hoffen wir, dass bei einer der nächsten Aktualisierungen für die Auswahl der im Bezug auf den jeweiligen (ehemaligen) Entleiher korrekten Datumsangaben gesorgt wird!

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und die Benachrichtigung – es gibt doch immer wieder Dinge, die den Testern in der Vergangenheit noch nicht aufgefallen sind!

  7. R sagt:

    Hallo liebes Bibliotheksteam,

    vielleicht hilft Ihnen folgende Information über einen möglichen Fehler in der Datenbank:

    Bei mir im Konto unter den „Ausleihen der letzten 84 Tage“ ein Buch mit Rückgabedatum 18.12.2007 angezeigt. Dabei war ich zu diesem Zeitpunkt noch längst nicht an der Uni MA… 😉 Ich glaube, bin mir aber nicht sicher, dass ich das Buch ausgeliehen hatte, aber wenn, dann definitiv nicht im Dezember 2007!

    Viele Grüße.

  8. Flo sagt:

    Super! Vielen Dank, Frau Kaiser!

  9. Jessica Kaiser sagt:

    Lieber Flo,

    das funktioniert in Primo auch. Dazu im Pull-Down-Menü zu den Suchfeldern „Zweigstellencode“ auswählen und den gewünschten Code eintragen. Für die Lehrbuchsammlung lautet der Code „LBS.“
    In der Hilfe finden Sie eine Übersicht über die verwendbaren Zweigstellencodes:
    http://wiki.bib.uni-mannheim.de/OnlinePrimo3Hilfe

    Viele Grüße,
    Jessica Kaiser

  10. Flo sagt:

    Nochmal was: im alten Katalog kann man bei der „Erweiterten Suche“ den Standort schon vorher festlegen. Wenn ich also irgendwas über Marketing suche und schon vorher eingrenzen will, dass es in der Lehrbuchsammlung vorhanden sein muss, war das kein Problem. Auch diese Funktion vermisse ich im Primo…

  11. R sagt:

    Hallo Frau Leichert,

    danke für Ihre Mühe.

    Bei mir funktioniert der Weg unter Punkt 3 auch mit Scrollleiste. Den werde ich daher in Zukunft auch benutzen.

    Punkt 4 zeigt bei mir keine Scrollleiste. Da ich am Laptop bin und in der Uni keine Maus mitnehme, kann ich Ihnen ad hoc nicht sicher sagen, ob man die Liste mit Scrollrad scrollen kann. Mit Touchpad kann ich sie auf jeden Fall nicht scrollen.

    Aber noch mal vielen herzlichen Dank für Ihre Arbeit, die Sie mit uns Studenten haben.

    Viele Grüße.

  12. Gabriele Leichert (Mitarbeiterin der UB) sagt:

    Hallo R,
    nun hab ich es am öffentlichen Rechner im InfoCenter ausprobiert.

    – Mein Suchbegriff: Homburg, C
    – Dann habe ich in der rechten Spalte bei „Standorte“ eingegrenzt „Lehrbuchsammlung“ (13 Treffer) und bekam nur noch diese Liste angezeigt.
    – Dann habe ich (beispielsweise beim 1. Treffer in der Liste) gleich die Standorte (unten links) angeclickt, bekam die Liste der Standorte und habe dann das + Zeichen links neben dem Wort Lehrbuchsammlung geclickt und bekam eine scrollbare Liste der Exemplare in der Lehrbuchsammlung.
    – Oder ich habe zunächst auf den Titel geclickt, bekam die Details angezeigt, habe dann auf den Reiter oben links neben Details geclickt und bekam wieder die Liste der Standorte mit + Zeichen. Auch hier war das Scrollen möglich.

    Vielleicht gehen Sie bei Gelegenheit bei den KollegInnen im InfoCenter vorbei und zeigen Ihr Problem mit der Trefferliste.

    Und ich werde es auch mal von zuhause aus probieren, da hab ich einen Mac, der ja noch mal anders funktioniert.

  13. Gabriele Leichert (Mitarbeiterin der UB) sagt:

    Hallo R,
    ich werde es mal ausprobieren und unsere IT-Abteilung befragen. Vielleicht liegt es ja wirklich daran, dass an meinem Arbeitsplatz alles optimal eingestellt ist und ich gar nicht ahne, wie Primo „draussen in der Welt“ so aussieht 🙂
    Danke auf jeden Fall für die Rückmeldungen zu Primo.

  14. R sagt:

    Hallo Frau Leichert,

    vielen Dank für Ihre Antwort.

    Ich benutze den Internet Explorer 8 unter Windows 7 und dort funktioniert es nicht. Auch auf den Rechnern im Info-Center funktioniert es nicht. Sie können sich ja mal an einen Rechner im Info-Center setzen und es dort probieren.

    Viele Grüße.

    PS: Leider habe ich zu dieser Zeit eine Vorlesung.

  15. Gabriele Leichert (Mitarbeiterin der UB) sagt:

    @ Flo und R,
    eine Änderung der Standortanzeige ist nicht vorgesehen. Sie haben dafür jetzt die Möglichkeit, in der rechten Spalte alle möglichen Eingrenzungen zur Ergebnisverbesserung durchzuführen, beispielsweise auch zum Standort. Dass in der Standortanzeige nicht gescrollt werden kann, konnte ich so nicht nachvollziehen.
    Vielleicht besuchen Sie einfach den nächsten Kurs „Suchen & Bestellen“ am 6. Oktober um 10:15.
    Hier lernen Sie Tipps und Tricks zur Recherche im Online-Katalog Primo der UB kennen und können gezielt Ihre Fragen stellen.
    http://www.bib.uni-mannheim.de/268.html

  16. R sagt:

    Hallo,

    ich finde, dass die neue Version eine große Verbesserung gegenüber der letzten Version ist. Ich würde mich jedoch an dem Kritikpunkt von Flo anschließen und ihn noch etwas erweitern: Die „Standorte“-Liste ist nicht scrollbar, sodass man gerade bei den Grundstudiumsbüchern in der LBS vielleicht die ersten 15 Bücher mit Fälligkeit sieht, aber das war’s dann auch. Die einzige Möglichkeit besteht darin, die ganze Seite mit Strg+A zu markieren, in Word zu kopieren und dort zu lesen. Aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein, oder? 😉

    Also, Daumen nach oben! Besser als die Vorversion allemal.

    Viele Grüße.

  17. Flo sagt:

    Ich bin auch noch nicht so ganz von Primo begeistert… und zwar finde ich es sehr umständlich, dass ich in meinen Suchergebnissen immer erst auf „Standorte“ klicken muss, um zu sehen, wo ich das Buch finde. Früher waren bei den Ergebnissen die Standorte immer gleich rechts angezeigt. Kann man das irgendwie ändern?

  18. Ingrid sagt:

    Das neue Primo kam gerade zur richtigen Zeit für mich! Es ist wesentlich übersichtlicher und ich habe den Eindruck, dass auch das Aufrufen von Online-Ressourcen viel besser funktioniert als in der Vorversion. Bravo und vielen Dank!

  19. Jessica Kaiser sagt:

    Lieber bhoefer,

    es tut mir leid, dass Ihnen die neue Primo-Oberfläche nicht zusagt und ich kann verstehen, dass Ihnen eine erneute Umstellung innerhalb relativ kurzer Zeit grundsätzlich missfällt. Wir wollten Ihnen aber die Vorteile einer unserer Meinung nach gerade verbesserten Oberfläche (integriertes Konto, vereinfachte Navigation) nicht vorenthalten.
    Unter dem Korbsymbol finden Sie, sofern persönlich angemeldet, die von Ihnen in Merklisten „eingesammelten“ Bestände. Insofern ist die Assoziation „Supermarktkorb“ vielleicht doch nicht so fernliegend?
    Das Bestellen funktioniert ganz einfach: Recherchieren und dann direkt in der Trefferliste beim gewünschten Titel auf den Menüpunkt „Bestellen“klicken. Alternativ können Sie sich unter dem Menüpunkt „Standorte“ zuerst anzeigen lassen, wo in der UB das Buch verfügbar ist. Für die Bestellen-Funktion müssen Sie ebenfalls mit Ihrer persönlichen Kennung in Primo angemeldet sein.
    Bei weiteren Fragen zu Primo helfen Ihnen die Kolleginnen im InfoCenter (zbinfo@bib.uni-mannheim.de) gerne weiter.

    Viele Grüße,
    Jessica Kaiser
    (stellvertr. Benutzungsleiterin UB)

  20. bhoefer sagt:

    Primo 3 gefällt mir sehr schlecht. Fast alles ist anders, und ich weiß nicht, wie ich mir Bücher online zur Ausleihe bestellen kann. Mit der alten Version war das recht einfach. Mit der neuen Version finde ich mich nicht zurecht.

    Nur ein Beispiel: Was hat es mit diesem Einkaufskorb-Button auf sich? In der Bibliothek gibt’s keine Einkaufs-Körbe: Die Bibliothek ist nämlich das Gegenteil von einem Supermarkt.

    Wie also kann ich mir online Bücher bestellen? Klar, da gibt’s zur neuen Primo-Version ein ganz tolles Manual, dort ist in ganz kleiner Schrift ganz ausführlich beschrieben, wie man eine Schaltfläche anklickt usw. usf.

    Ich hab‘ aber keine Zeit, ständig neue Manuale zu lesen – ich muß nämlich acht Stunden am Tag arbeiten. Ich will nicht immer die einfachsten Dinge alle paar Monate neu lernen, bloß weil wieder eine neue Version auf dem Markt ist, bei der wieder alles ganz anders geht.

    Ich hab’s einfach satt, daß mir alle paar Monate so eine supertolle neue Version beweist, daß ich wieder mal zu blöd bin, um das System zu bedienen und nicht mal die einfachsten Dinge hinkriege.

    Darum finde ich Primo 3 sehr schlecht.

  21. Christine Krätzsch sagt:

    Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung zur neuen Primoversion.
    Wenn Sie Daten aus der alten Merkliste benötigen, wenden Sie sich bitte per Mail an zbinfo@bib.uni-mannheim.de.

  22. Johanna sagt:

    Primo 3 gefällt mir ganz ausgezeichnet, vor allem, dass „Mein Konto“ und der Suchbereich nun aus einem Guss und sehr viel übersichtlicher gestaltet sind. Leider ist mit dem alten Primo auch der Inhalt meiner alten Merkliste verschwunden – ist das ein Einzelfall, und kann man die Liste evtl. wieder herstellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.