Weltweit größtes Open-Access-Portal für Wirtschaftswissenschaften

Das europäische Bibliotheksnetzwerk NEEO – Network of European Economists Online geht mit dem weltweit umfassendsten Open-Access-Portal für wirtschaftswissenschaftliche Forschungsartikel online.

Der gesamte Publikationsoutput der führenden europäischen Wirtschaftsforschungseinrichtungen steht jetzt in Economists Online frei zur Verfügung. Hier finden Sie sowohl Zeitschriftenartikel, Arbeitspapiere, Konferenzschriften, Monographien als auch ein integriertes Angebot an Forschungsprimärdaten.
Insgesamt sind in dem Portal über 940.000 Titelnachweise, 25.000 Volltexte sowie die vollständigen Publikationslisten von über 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern freigeschaltet.

Unter den insgesamt 22 europäischen Partnereinrichtungen von Economists Online sind unter anderem so renommierte Institutionen wie die London School of Economics and Political Science (UK), die University of Oxford (UK), die Tilburg University (Niederlande), die Universidad Carlos III de Madrid (Spanien) oder die Université Paris
Dauphine
(Frankreich). Als NEEO-Partner und Zulieferer aus Deutschland ist die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft in Kooperation mit dem Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW)  für das Portal Economists online zuständig.

Der offizielle Startschuss zum Portal-Launch wurde gegeben auf der internationalen Konferenz Subject repositories: European collaboration in the international context vom 28. bis 29. Januar 2010 in der British Library in London.

Dieser Beitrag wurde unter Elektronische Angebote veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Weltweit größtes Open-Access-Portal für Wirtschaftswissenschaften

  1. Kevin sagt:

    WELTKLASSE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.