Neu: Für 20% weniger Drucken und Kopieren an der UB

Seit heute ist das Drucken und Kopieren in der Universitätsbibliothek günstiger: das virtuelle Druckkonto wird pro Seite einer Kopie/ eines Ausdrucks nämlich nur noch mit vier statt wie bisher fünf Cents belastet.

 

Die Preissenkung wurde bereits mehrfach von den Studierenden angeregt, und konnte nun umgesetzt werden, da die  Universitätsbibliothek ihre Kopiersysteme jetzt in Eigenregie betreibt.

 

Zugegeben, eine sehr kleine Entlastung für das persönliche Budget  –  der ein oder andere Mittagsimbiss wird aber im Laufe der Zeit sicher „erspart“ werden können. 🙂

Oder?

Dieser Beitrag wurde unter Services veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Neu: Für 20% weniger Drucken und Kopieren an der UB

  1. Angela Leichtweiß sagt:

    Hallo Herr Römer,
    einen Preis von 2 Cent pro Seite kann die Bibliothek leider nicht anbieten, da wir hiermit längerfristig nicht kostendeckend arbeiten könnten (Gerätekosten, Verbrauchsmaterial, Wartung, Softwarelizenzen, …)

    Für 4 Cent pro Seite Kopie bzw. Ausdruck kann die Bibliothek moderne Druck- und Scanmöglichkeiten anbieten, die auf einen Massenbetrieb ausgerichtet sind. Gleichzeitig ist sichergestellt, dass defekte Geräte schnell repariert oder im Notfall ersetzt werden können. So wurden beispielsweise kürzlich in A3 und A5 alte, defekte Scanner durch neue Buchscanner ersetzen.

    Viele Grüße
    Angela Leichtweiß

  2. Tobias Römer sagt:

    4 cent ist leider immer noch sehr viel, wenn man berücksichtigt, dass die Kosten pro Seite bei einseitigem Druck bei den günstigsten Geräten etwas über 1 cent liegen…

    Die Tatsache, dass andere Institutionen und der PC-Pool das für 2 cent können und die Studenten mit dem Druckprdukt zufrieden sind, zeigt doch, dass die UB falsche Prioritäten gesetzt hat. Mir scheint, der Bedarf an „hochwerigen und multifunktionalen Geräten“ für 4 cent ist einfach nicht da, während viele einfach für 2 cent doppelseitig drucken wollen würden.

  3. Jessica Kaiser sagt:

    Liebe Marina,
    zwei Cent pro Kopie und Ausdruck wären für Bereitstellung, Wartung und Bestückung unserer qualitativ hochwertigen und multifunktionalen Geräte tatsächlich nicht kostendeckend, weshalb wir preismäßig hier nicht mithalten können.
    Zumindest bieten wir als „Kopieralternative“ unsere kostenlos nutzbaren Scanner an!
    Viele Grüße,
    Jessica Kaiser

  4. Marina S. sagt:

    Im PC-Pool (L7) kann man für 2 cent pro Seite drucken.
    Warum kann die Bibliothek nicht diesen Preis realisieren? Die Kosten für Papier, Kopiergeräte und Toner müssten doch die gleichen sein.

  5. Tim O. sagt:

    Ein Cent weniger und ich drucke wieder in der Bib! So wird’s weiterhin Grafix²…

  6. Damien sagt:

    Bei grossen Skripten macht es einen riesiegen Unterschied, danke!!

  7. Sesel sagt:

    Feine Sache! Großes Lob an die Verantwortlichen, die das umgesetzt haben. 4 Cent pro Kopie/Ausdruck sind ein wirklich fairer Preis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen.